Kommunalwahl

11.4.14: AfD zu den Kommunalwahlen in Stadt und Kreis Düren zugelassen

Seit dem 11. April 2014 ist es offiziell: Die zuständigen Wahlausschüsse haben die Alternative für Deutschland zu den Kommunalwahlen in Kreis und Stadt Düren zugelassen.

In der Stadt Düren hat die AfD in allen 25 Direktwahlbezirken die Anforderungen erfüllt und tritt entsprechend auch überall zur Stadtratswahl an. In der Reihenfolge werden die folgenden Parteien und Wählervereinigungen auf dem Stimmzettel erscheinen: CDU, SPD, Grüne, FDP, Die Linke, Bürger für Düren, Freie Liste (nicht in allen Wahlbezirken), Alternative für Deutschland.

Für die Wahlen zum Kreistag Düren hat die Alternative für Deutschland nur in 13 von 27 Wahlbezirken Direktkandidaten aufgestellt. Auch hier wurden alle Anforderungen erfüllt. Die Alternative für Deutschland ist somit wählbar in der gesamten Stadt Düren (Wahlbezirke 1-9) und der gesamten Gemeinde Kreuzau (Bezirke 23-24), sowie in Hürtgenwald (Bezirk 27, ohne Bergstein und Zerkall) und Langerwehe (Bezirk 10, ohne D`horn, Geich, Obergeich und Luchem). In den übrigen 14 Kreistags-Wahlbezirken wurde auf einen Antritt verzichtet.

An dieser Stelle muss noch mal ein riesiges Dankeschön ausgesprochen werden an alle diejenigen, welche an der Unterschriftensammlung beteiligt waren (und natürlich auch an die, die unterschrieben haben). Es war eine Herkulesaufgabe, bei welcher teilweise im Zeugen-Jehovas-Stil Haus für Haus abgearbeitet erledigt wurde. Jetzt können wir uns auf den Wahlkampf konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.