KommunalwahlWalter Peters

Walter Peters: Persönliche Erklärung

Dies ist eine persönliche Erklärung von Walter Peters, des einzigen über die Liste der Alternative für Deutschland gewählten Abgeordneten im Kreistag Düren. Die Erklärung gibt nicht die kollektive Meinung des Dürener AfD-Kreisvorstands wieder. Der Kreisvorstand hat zum Austritt von Walter Peters eine eigene Erklärung abgegeben.
Bitte lesen Sie auch die persönliche Erklärung von Bernd Essler vom 7.Juli 2015,  Fraktionsvorsitzender der Alternative für Deutschland (AfD) im Stadtrat von Düren, und Kandidat der Alternative für Deutschland  für die Bürgermeisterwahlen in Düren am 13. September 2015.

Persönliche Erklärung zu meinem Parteiaustritt und Rückzug meiner Landratskandidatur

Wie viele von Ihnen wissen, bin ich 2013 der AfD beigetreten, um die Rettungspolitik der Bundesregierung gegenüber Banken und inzwischen ganzer Staaten zu bekämpfen. Ich sehe mich selbst als Unternehmer und Wirtschaftsliberalen, für den Verantwortung, Respekt und Dankbarkeit grundsätzliche Werte bedeuten. Mancher mag das konservativ nennen – für mich ist es eher bodenständig und vernünftig, von gesundem Menschenverstand geleitet.

Genau diese Werte vermisse ich heute auf Europa-, Bundes-, Landes-, Kreis- und kommunaler Ebene in der Politik, daher möchte ich sie im Kreistag weiter als parteiloses Mitglied vertreten.

Die AfD hat in kurzer Zeit unglaublich viel in der politischen Landschaft Deutschlands und Europas bewegt und in Gang gesetzt. Dinge, die heute ganz selbstverständlich von den Altparteien übernommen werden (Grexit, Einwanderung nach kanadischem Vorbild, innere Sicherheit, um nur einige zu nennen), hat die AfD zur Sprache und damit ins Bewusstsein der Menschen gebracht. Dafür gilt der AfD mein Dank und meine Anerkennung, zumal wir hier im Kreis Düren ein sehr konstruktives Miteinander gepflegt und gemeinsam große Erfolge errungen haben.

Leider hat es aber die Führung der AfD auf Landes- und Bundesebene nicht verstanden, dies zum Vorteil der Partei zu nutzen, sondern hat sich und vor allem die Partei in medialen Grabenkriegen gegenseitig immens beschädigt.

Nach dem großen Bundesparteitag in Bremen war ich noch voller Euphorie, erhielt aber später auf dem Landesparteitag in Kamen den ersten Dämpfer. Durch die internen Streitereien der Führung, aber auch durch unsägliche Vorgänge auf dem Landesparteitag in Siegen und zu guter Letzt auf dem Bundesparteitag in Essen wurden für mich persönlich rote Linien überschritten, die dazu führen, das ich die „neue“ AfD nicht mehr als meine politische Heimat betrachte.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern und Wählern und verspreche, in Ihrem Sinne weiter zu arbeiten. Daher rührt auch meine Bitte, den amtierenden Landrat Wolfgang Spelthahn nach meinem Rückzug von der Kandidatur zu unterstützen. Der Kreis selbst und die meisten Kommunen im Kreis Düren befinden sich in wirtschaftlich sehr schwierigem Umfeld. Der Landrat hat aus meiner Sicht recht pragmatisch sehr sinnvolle Maßnahmen angeschoben, die für die Zukunft wichtig sind. Diesen Weg sollten wir weiter gehen, und dabei werde ich weiter allen Tätigen „auf die Finger schauen“, aber sie auch in der Sache unterstützen.

Viele Grüße,
Walter Peters

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.