Kreis Düren

Eigene Meinung, NOx-Grenzwerte und die neue Weltenbedrohung

Veröffentlicht

Sicherheitshinweis:
Es ist heute von entscheidender Bedeutung eine Meinung zu vertreten die dem urbanen, toleranten und bunten Mainstream entspricht. Lediglich kleine Abweichungen sind erlaubt.

Allgemeiner Hinweis:
Wir von der AfD stehen für den verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen und unserer Heimat. Wir reden nicht der Verschwendung das Wort.
Eine saubere Umwelt, ein respektvoller Umgang mit Flora und Fauna liegt in unser aller Interesse, nur lassen wir uns nicht zu Sklaven von in Wahrheit menschen- und umweltverachtenden Ökodiktatoren machen.

Zum Thema:
Eine kleine Liste der NO2 (Stickstoffdioxid) Grenzwerte pro m³ Atemluft:
– 40µg/m³ NO2 -> Außenbereich
– 60µg/m³ NO2 -> Büroarbeitsplatz
– 950µg/m³ NO2 -> Arbeitsplatz in Handwerk und Industrie
Und die Ergebnisse einer großen Langzeitstudie des Health Effect Institute, Boston (HEI 2015) an atmenden Wesen (Ratten):
– 8.000 µg/m³ NO2 -> leichte Reizungen der Atemwege treten auf
– 2.000 µg/m³ NO2 -> keine nachteiligen Wirkungen feststellbar

Wir sehen viele sich widersprechende Zahlen. Dies müsste eigentlich bedeuten, dass die in Europa und Deutschland willkürlich festgelegten Grenzwerte öffentlich diskutiert werden!
Die AfD tut dieses auch gerne und möchte dabei die Bürger einbinden und aufklären. Nur alleine schon der Versuch ist skandalös. Zumindest in den Augen der besseren Menschen, würde es doch den Wahnsinn der Dieselfahrverbote offenbaren. Ideologien und neue heilige Religionen sind unantastbar.

Die moralische Deutungshoheit ist auch schon längst besetzt und sie wird mit Toten verteidigt.
Mehrere tausend Mitbürger sterben auf Grund unserer schlechten Atemluft zu früh, so heißt es und die Höhe der Zahlen scheint keine Obergrenze mehr zu kennen. Zahlen die Schrecken verbreiten und wehe dem, der es wagt diese oder gar den ganzen Zusammenhang kritisch zu hinterfragen.
Belege für auch nur einen verfrüht gestorbenen Mitbürger gibt es keine, „Null“. Nur interessiert dies niemanden und unsere Qualitätsmassenmedien sorgen dafür, dass es so bleibt. Keine Aufklärung, keine kontroversen Diskussionen in denen die Argumente in einen Wettstreit treten und die Zuschauer sich ihre eigene Meinung bilden können.

Was aber gilt es nun zu tun mit denen, die einfach nicht aufhören wollen auf den Unsinn der deutschen/europäischen Außengrenzwerte hinzuweisen und dabei sogar Mitbürger erreichen und ihnen die Augen öffnen? Auf sie wartet die Diffamierung durch den politischen Gegner oder sollte ich besser sagen, die Neo-Inquisition. Und so werden die Kritiker zu verachtenswerten Menschen, denen Todesopfer nichts bedeuten. Diskussion zu Ende. Basta!
Ein wertvoller Nebeneffekt der Diffamierung zum verachtenswerten Menschen ist die damit einhergehende Entwertung. Und schon ist es geschafft, mit der Entwertung ist es nur noch ein kleiner Schritt zur legitimen Gewaltanwendung gegen solche Menschenverächter. Wird sie ausgeübt, stört es nur wenige, hat es doch die Richtigen erwischt. Die besseren und guten Menschen schlafen umso besser. Was die Ge- und Verbote auch für sie bedeuten, haben sie noch nicht verstanden.

Und wir dürfen uns freuen, denn eine neue Weltenbedrohung kann durch uns verhindert werden: Plastik in den Weltmeeren.
Plastik hat in den Weltmeeren nichts zu suchen. Nur es wird unsere (alleinige) Schuld sein, dass es dort ist, und es wird unser Geld sein mit dem wir die Rettung herbeiführen werden.
Die Tatsache, dass 90% des Plastiks in den Weltmeeren aus 10 Flüssen, 8 von ihnen liegen in Asien und 2 in Afrika, kommt wird das neue Tabu werden.
Mehr zu diesem Thema beim nächsten Mal.

Zum Schluss:
Die Absurdität der Grenzwerte hat nichts mit rechts oder links zu tun. Wir von der AfD stehen für Meinungsfreiheit und demokratische Diskussion. Dazu gehört auch unbedingt die freie und offene Meinungsbildung.

Deswegen fordern wir Sie auf:
Beschäftigen Sie sich einmal mit dem Thema und machen sich ihr eigenes Bild.

Freie Bürger = Freie Meinung

Ihr
Wolfgang Kochs

Stellvertretender Sprecher AfD Kreis Düren
Beisitzer AfD Bezirk Köln
Leiter LFA 9 (Energie) AfD NRW