AfDEuropaEuropaparlamentEuropawahlInfostände

Infostände 25.05.2019: Düren & Jülich

Veröffentlicht

Zum Abschluß unseres EU-Wahlkampfes waren wir heute mit unseren Infoständen in Düren und Jülich vertreten. Wir konnten unser Informationsmaterial gut unters Volk bringen und haben viel positives Echo bekommen. Es gab aber auch interessante Gespräche mit kritischen Bürgern, die uns wahrscheinlich (noch) nicht wählen, aber zumindest aus erster Hand erfahren konnten, daß wir nicht dem Zerrbild der Mainstreampresse entsprechen. Als Hauptthema ergab sich dabei interessanterweise die Haltung der AfD zum Thema Klimahysterie.

Natürlich haben wir auch noch Werbung für den Bürgerdialog unserer Bundestagsfraktion nächsten Dienstag auf Burgau gemacht (https://afd-kreis-dueren.de/2019/05/19/einladung-buergerdialog-afd-bundestagsfraktion-28-05-2019-19-uhr-schloss-burgau/).

Nach einiger Zeit kam natürlich das pöbelnde Dürener Antifa-Maskottchen H.K. und versuchte mit seiner alten Canon-Kamera zu provozieren (Kann das Bündnis den nicht mal neu ausstatten?). Nachdem er merkte, daß er sich als stadtbekannter Kommunist total lächerlich macht und auch einiges an Gegenrede von normalen Passanten einstecken mußte, war er doch froh, daß er nach längerer Zeit etwas mehr Unterstützung bekam. Der Höhepunkte ergab sich als mit Straßenkreide Bannsprüche gegen die AfD um uns herum auf das Pflaster gemalt wurden. Das hatte schon etwas Okkultistisches, es wirkte aber nicht, die Bürger kamen trotzdem zu uns.

Fazit: Das doch hauptsächlich positive Feedback läßt auf ein gutes Ergebnis morgen hoffen. Ansonsten haben sich unsere Infostände etabliert, wir können das Zerrbild und die Desinformation der Medien durchbrechen.