EuropawahlenKommunalwahlen

Die Wahlergebnisse der AfD am 25. Mai in Kürze

Die Alternative für Deutschland hat es geschafft!

  • Wir sind im Europaparlament! Die AfD holte bundesweit 7,0% (in NRW 5,4%, im Kreis Düren 5,2%) und erhielt 7 Sitze. Am 12. Juni 2014 wurde die Alternative für Deutschland in die Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (European Conservatives and Reformists, ECR) des Europäischen Parlaments aufgenommen.
  • Walter Peters aus Linnich zog in den Kreistag Düren ein! Prozentual schnitt die AfD bei den Kreistagswahlen wie folgt ab: Stadt Düren 6,1%, Hürtgenwald (nur Bezirk 27) 6,0%, Langerwehe (nur Bezirk 10) 4,9%, Gemeinde Kreuzau 4,4%. In den übrigen Gemeinden  und Bezirken trat die AfD nicht an, deshalb entsprechen diese Ergebnisse nur 2,43% kreisweit.
  • Die AfD hat eine Fraktion im Stadtrat Düren. Mit 5,52% erzielte die AfD das viertstärkste Ergebnis aller in Düren angetretenen Parteien. Eingezogen sind Bernd Essler, Konstantinos Andreopoulos und Gerda Morschel.

Ins Europaparlament eingezogen sind (in dieser Reihenfolge):

  1. Bernd Lucke (Niedersachsen. Bundessprecher der AfD).
  2. Hans-Olaf Henkel (Berlin).
  3. Bernd Kölmel (Baden-Württemberg).
  4. Beatrix von Storch (Berlin).
  5. Joachim Starbatty (BaWü, Berlin).
  6. Ulrike Trebesius (Schleswig-Holstein).
  7. Marcus Pretzell (Landessprecher NRW).

Im Dürener Kreistag  (54 Sitze total) lautet die neue Sitzverteilung: CDU 25, SPD 17, Grüne 6, UWG/Piraten 3 (davon UWG 2, Piraten 1), Linke 2, AfD 1 Sitz. Die bisherige CDU/FDP-Mehrheit ist (auch wegen des Wahlausschlusses der FDP) Geschichte.

Die Sitzverteilung im Dürener Stadtrat (gesamt 50 Sitze) ist wie folgt: CDU 20, SPD 16, Grüne 5, AfD und Linke je 3, FDP 2, Bürger für Düren 1 Sitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.